Schlagwort-Archive: Zeugnis

Adressfeld im Zeugnis muss frei bleiben – weshalb ?


Erteilte Zeugnisse müssen den allgemeinen gesetzlichen Anforderungen an ein Zeugnis entsprechen und dürfen beim Leser keine negative Schlussfolgerungen zulassen, die das berufliche Fortkommen beeinträchtigen könnten.

Daher ist bei einem zur Zeugniserteilung verwendeten Geschäftsbogen das Adressfeld nicht auszufüllen; denn dies gibt Anlass zur negativen Schlussfolgerung, dass der Ausstellung des Zeugnisses ein Streit vorausgegangen ist, der die zeitige Aushändigung des Zeugnisses bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses unmöglich gemacht hat.

Auch muss das Zeugnis frei von Rechtschreibfehlern sein. Sonst kann der Eindruck entstehen, dass sich der Aussteller vom Inhalt des Zeugnisses distanziert.

Beschluss des LAG Hessen vom 21.10.2014, Az.: 12 Ta 375/14

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitszeugnis, Individualarbeitsrecht

Kein Anspruch auf Dankesformel im Arbeitszeugnis


Das BAG hat am 11.12.2012, Az.: 9 AZR 227/11 entschieden, dass ein Arbeitnehmer keinen Anspruch darauf hat, dass man sein Arbeitszeugnis mit einer Dankes- und Wunschformel versieht.

 

Dies erscheint mir bereits deswegen bedenklich, da das Fehlen der Formel den Zeugnistext insgesamt um eine ganze Schulnote abwertet.

Aus diesem Grund ist es aus meiner Sicht ratsam, im Rahmen eines Kündigungsschutzprozesses ein bereits vorgefertigtes Arbeitszeugnis zum Inhalt eines möglichen Vergleichs zu machen, da dann nicht mehr vom Wortlaut des Zeugnisses abgewichen werden kann und Rechtsklarheit besteht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitszeugnis