Umdeutung Altersgrenze „65 . Lebensjahr“ in „Erreichung der Regelaltersgrenze“


Viele Altarbeitsverträge sehen ein Ende des Arbeitsverhältnisses, ohne dass es einer Kündigung bedarf, mit Erreichung des 65. Lebensjahrs vor.

 

Das BAG hat nunmehr jedoch entschieden, dass dann, wenn ein Arbeitnehmer tatsächlich erst zu einem späteren Zeitpunkt die Regelsaltersgrenze (Zwischen 65 und 67) erreicht, das Ende des Arbeitsverhältnisses mit dem Erreichen der Regelsaltersgrenze endet.

 

BAG vom 09.12.2015, Az.: 7 AZR 68/14

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Befristung, Individualarbeitsrecht, Rente

Eine Antwort zu “Umdeutung Altersgrenze „65 . Lebensjahr“ in „Erreichung der Regelaltersgrenze“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s