Entschädigungsanspruch nach AGG nur gegen Arbeitgeber, nicht gegen Personalvermittler!


Nichts Neues, aber wieder einmal entscheiden hat das BAG, dass Ansprüche auf Entschädigung bei Verstößen gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gegen den Arbeitgeber gerichtet werden müssen. Dies gilt auch dann, wenn bei der Stellenausschreibung ein Personalvermittler eingeschaltet wird. In diesem Fall haftet dieser für solche Ansprüche nicht.

 

BAG  vom 23.01.2014 – 8 AZR 118/13

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AGG, Individualarbeitsrecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s