Kündigung während der Elternzeit – Verdachtskündigung in der Regel nicht zulässig


Arbeitgeber dürfen das Arbeitsverhältnis ab dem Zeitpunkt, zu dem der Arbeitnehmer Elternzeitbeantragt hat, und während der Elternzeit nicht kündigen. In besonderen Fällen kann eine Kündigung für zulässig erklärt werden, dies gilt aber in der Regel nicht für eine Verdachtskündigung.

Diese Regelung mit einem grundsätzlich absoluten Kündigungsschutz verfolgt den Zweck, die größtmögliche Sicherheit des Arbeitsverhältnisses für die Dauer der Elternzeit zu gewährleisten. In besonderen Fällen kann zwar durch die Aufsichtsbehörde ausnahmsweise eine Kündigung für zulässig erklärt werden. Dies gilt aber in der Regel nicht für eine Verdachtskündigung.

 

Oberverwaltungsgericht  NRW, Beschluss vom 13.06.2013, Az.: 12 A 1659/12

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter BEEG, Fristlose Kündigung, Kündigung, Kündigungsschutz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s