7.000,00 EUR Schmerzensgeld wegen Mobbing


Das Arbeitsgericht Siegburg hat einem IT-Mitarbeiter 7.000,00 EUR Schmerzensgeld wegen Mobbing zugesprochen.

Hintergrund war, dass der Mitarbeiter u.a. systematisch vom Arbeitgeber ausgegrenzt wurde und der Arbeitgeber u.a. auch ein BEM (Betriebliches Eingliederungsmanagement) nach langanhaltender Erkrankung des Mitarbeiters abgebrochen hat.

PM 1/2013 vom 19.04.2013, Az.: 1 Ca 1310/12

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mobbing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s