Arbeitszeugnis – Anspruch auf Schulnote 2 ?


Das ArbG Berlin hat Mut bewiesen. Es stellt sich deutlich gegen die althergebrachte Rechtsprechung des BAG, welches dem Arbeitnehmer allenfalls ein Zeugnis mit der Schulnote 3 zuspricht. Das BAG geht davon aus, dass es sich hierbei um eine durchschnittliche Beurteilung handelt (mal wieder völlig lebensfremd aus Sicht der Verfassers dieses Artikels).

Nunmehr hat das ArbG Berlin entschieden, dass einem Arbeitnehmer eine Schulnote 2 zusteht und der Arbeitgeber, so er denn schlechter beurteilen will, den Beweis erbringen muss, dass der Arbeitnehmer schlechter war. Eine begrüßenswerte, mutige und zeitgemäße Entscheidung.

Das ArbG Berlin führt hierzu wie folgt aus:

Will der Arbeitnehmer anstelle des unter Verwendung der sogenannten Notenskala als „befriedigend“ erteilten Zeugnisses eine „gute“ Gesamtbewertung erreichen, so obliegt es im Rechtsstreit dem Arbeitgeber diejenigen Tatsachen beizubringen, die dem entgegen stehen (sollen).
II. Angesichts aktueller empirischer Erkenntnisse, wonach mittlerweile in 86,6 v.H. der erteilten Arbeitszeugnisse „gute“ oder bessere Leistungen bescheinigt werden (s. dazu Franz-Josef Düwell/Holger Dahl, NZA 2011, 958 ff.), kann dem Arbeitnehmer nicht länger der Nachweis dafür auferlegt werden, er sei in die Gruppe der schwächsten 13,4 v.H. aller Beschäftigten zu Unrecht eingereiht worden.

Die Berufung wurde zugelassen

ArbG Berlin, 26.10.2012, 28 Ca 18230/11

 

Das LAG Berlin-Brandenburg hat sich der Rechtsauffassung der ersten Instanz angeschlossen, Az.: 18 Sa 2133/12. Über die eingelegte Revision wird das BAG, Az.: 9 AZR 584/13, am 18.11.2014 entscheiden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitszeugnis, Individualarbeitsrecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s