Schwanger mit der Axt auf den Chef losgegangen


Wer im Rahmen einer Schwangerschaft tätlich mit einer Axt seinen Chef angreift, kann dennoch nicht ordentlich gekündigt werden. § 9 MuSchG verbietet nämlich eine Kündigung während der Schwangerschaft.

 

Allerdings hätte man sich vorliegend die Zustimmung der obersten Landesbehörde einholen können – was dem Anschein nach jedoch unterblieben ist.

 

So das BAG vom 26.04.1956, Az. GS 1/56

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kurioses

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s